Das Interesse an einem Studium ohne Abitur wächst stetig. Derzeit nutzen rund 66.000 Menschen die Möglichkeit, über die berufliche Qualifikation ins Studium zu gelangen. Damit ist ein neuer Höchststand erreicht. Zum Vergleich: Im Jahr 1997 studierten gerade einmal rund 8.500 Personen ohne allgemeine Hochschul- und Fachhochschulreife in ganz Deutschland. Doch trotz dieses Aufwärtstrends ist es nach wie vor nicht immer einfach, den Weg an eine Hochschule zu finden. Hier möchte das Portal helfen, indem es vertiefte Informationen zu wichtigen Fragen zur Verfügung stellt. Auf den regelmäßig von uns aktualisierten Seiten können Sie beispielsweise bundesweit geeignete Studiengänge recherchieren oder nützliche Hinweise zu unterschiedlichen Zugangsmöglichkeiten in den 16 Bundesländern und deren Hochschulen finden.

Wer sich einen Überblick über zentrale Entwicklungstrends verschaffen möchte, wird im unserem neuen Monitoring-Bericht „Update 2022: Studieren ohne Abitur in Deutschland“ fündig. Dort sind die aktuellen Daten zu Bund und Ländern sowie ein Überblick zur rechtlichen Situation des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte schriftlich aufbereitet.

Übersichtliche Informationen für Studieninteressierte bietetet zudem unsere Broschüre KURZ + KOMPAKT: Studium ohne Abitur. Wer sich speziell für das Studium der Medizin & Pharmazie ohne Abitur interessiert, sollte einen Blick in die ebenfalls in der Reihe KURZ + KOMPAKT erschienene Broschüre Studium ohne Abitur: Medizin & Pharmazie werfen.

Bundeslandbezogene Informationen

Die Unterschiede zwischen den 16 Bundesländern beim Studium ohne Abitur sind zum Teil erheblich. Das betrifft vor allem die Zugangsregelungen, aber auch die Studien- und Serviceangebote der Hochschulen sowie die zahlenmäßige Entwicklung der Erstsemester, Studierenden und Hochschulabsolvent*innen. Für nähere Informationen zu einem bestimmten Bundesland klicken Sie einfach in der nachfolgenden Grafik auf das entsprechende Länderfeld.

 

Eine schnelle Orientierung bezogen auf die Zugangsvoraussetzungen zum Studium ohne Abitur ermöglichen zudem zwei Tabellen: Eine gibt Auskunft über die Voraussetzungen für eine allgemeine, die andere für eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung in den Bundesländern. So ist auch ein Vergleich möglich.

 

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Th�ringen Brandenburg Brandenburg Berlin Baden-W�rttemberg Bayern Bremen Hessen Hamburg

© Basiskarte: www.kartenwelten.de